Skyesports: Roadmap für die Turniere 2022 veröffentlicht

Skyesports hat sich im Jahre 2021 einen sehr soliden Spielerstamm geschaffen. Das indische Unternehmen gehört in der Heimat sowie mittlerweile in Südostasien zu den renommiertesten eSports Veranstaltern. Mit insgesamt 280.000 aktiven Usern kann die Firma auf einen sehr guten Spieler-Stock zurückgreifen, der es gleichzeitig ermöglicht die Preisgelder für die kommenden Events anzuheben.

Skyesports: Diese Spiele werden angeboten

Skyesports hat sich nach unseren Erfahrungen nicht auf eine eSport Disziplin spezialisiert, sondern veranstaltet Turniere für unterschiedliche Games, konkret:

  • Valorant
  • Dota 2
  • League of Legends
  • Free Fire
  • Real Cricket

Das erste Highlight des Jahres ist schon in vollem Gange

Das erste Top-Turnier der Roadmap ist übrigens schon in vollem Gange. In diesem Monat und im März wird Skyesports Grand Slam S1 gespielt. Das Valorant Turnier wird noch von Games im Battlegrounds Mobile India (BGMI) flankiert.

Die komplette Skyesports Roadmap auf einen Blick

Folgend haben wir ihnen die komplette Skyesports Roadmap übersichtlich zusammengestellt.

  • Skyesports Grand Slam S1 im Februar und im März
  • Skyesports Pro League im März und im April
  • Skyesports League 2022 im April und im Mai
  • Skyesports Championship 4.0 von August bis Oktober
  • Real Cricket Championship im September und Oktober
  • Skyesports Grand Slam S2 im Oktober
  • Skyesports Mobile Open im November und Dezember

Nicht vergessen möchten wir, dass der Veranstalter 2022 neben den genannten Turnieren noch die Skyesports Tri-Series auflegen wird, die im Vorjahr in Dubai coronabedingt gestrichen wurde.

Top-Event des Jahres zum Schluss

Wer sich die Roadmap genau anschaut, wird’s erkennen. Das Top-Event wird im November und im Dezember gespielt. Das Skyesports Mobile Open wird das zweite Mal ausgetragen. Insgesamt geht’s um ein Preisgeld von ca. 100.000 Dollar.

Das aktuelle Grand Slam kann sich aber ebenfalls sehen lassen. Für die Spieler geht’s hier immerhin um 40.000 Dollar.

Das offizielle Statement von Skyesports zur Roadmap

Shiva Nandy, CEO von Skyesports hat die Veröffentlichung der Roadmap zum Anlass genommen ein wenig vorauszuschauen.

„Wir könnten nicht aufgeregter sein, die Roadmap für 2022 zu teilen, da wir uns auf ein weiteres bemerkenswertes Jahr für Skyesports freuen. Die Einsätze werden deutlich höher, da die Preispools auf breiter Front erhöht werden und zu LAN-Events zurückkehrt. Wir werden auch unseren Fuß in weitere Regionen setzen, da Skyesports weiterhin einen Maßstab für die eSports-Branche setzt“, so Nandy im offiziellen Skyesport Statement.

Die Expansion wurde von 2021 gestartet

Man muss kein eSport Prophet sein, dass der Erfolgsweg vom Veranstalter in den kommende Monaten weitergehen wird. Es ist klar, dass 2022 das Rekordjahr von Skyesports wird. Die User- und damit auch die Umsatzzahlen der Firma werden steigen. Es ist damit zu rechnen, dass sich das Unternehmen nicht mehr nur auf Indien und Südostasien beschränkt, sondern die Expansion noch großflächiger ansetzt.

Die Grundlage für den weiteren Geschäftsausbau wurde bereits im Vorjahr gelegt. Im August 2021 hat das digitale Unterhaltungs- und Technologieunternehmen JetSynthesys 65 Prozent vom eSport Veranstalter übernommen. Die Übernahme hatte sich in den verschiedenen Finanzierungsrunden bereits angedeutet. Skyesports war auf der Suche nach neuen Investoren und arbeitet bereits seit längerer Zeit strategisch mit JetSynthesys zusammen.