Esports Technologies gibt Umsatzziel für 2022 bekannt

Wir haben in den News ausführlich darüber berichtet – Esports Technologie hat Ende 2021 einen Top-Deal in der Glücksspielbranche unter Dach und Fach gebracht. Das Unternehmen hat das gesamte B2C Geschäft der Aspire Gruppe übernommen. Da die Vermögenswerte nun 2022 in die Bilanz der Firma eingeflossen sind, hat Esports Technologies einen Ausblick auf die kommenden Monate gegeben. Es wird mit gewaltigen Umsatzsteigerungen gerechnet. Die Marktposition der Firma wird weiter gestärkt werden.

Umsätze für die ersten zehn Monate bei über 10 Mio. Dollar

Die Vereinbarung zwischen Aspire und Esports Technologies wurde im Oktober 2021 getroffen. Mittlerweile wurde der Übernahme-Kaufpreis von stattlichen 75,9 Millionen US-Dollar gezahlt. Das gesamte Aspire-Vermögen wird unter der Regie von Esports Technologies geführt.

Wie das Unternehmen bekannt gab, wird aufgrund der neuen Ausrichtung bis September 2022 mit einem Umsatz von über 70 Millionen US-Dollar gerechnet. Die Prognose erstreckt sich über eine Zeitraum von 1. Dezember 2021 bis zum 30. September 2022.

Aaron Speach, Chief Executive von Esports Technologies, äußerste sich im offiziellen Presse-Statement folgendermaßen zur Entwicklung seines Unternehmens: „Zu Beginn eines erfolgreichen Jahres 2022 sind wir weiterhin bestrebt, unsere operative und finanzielle Leistung zu steigern. Wir gehen davon aus, dass wir für den Rest des Jahres 2022 einen konstanten Cashflow erzielen werden, indem wir den E-Sport-Umsatz in regulierten Märkten steigern und unser Portfolio an Online-Sportwetten- und Casino-Marken weiter ausbauen.“

Grundlage für die weitere, seriöse Expansion ist die neue Glücksspiel-Lizenz der UK Gambling Commission, die sich Esports Technologies direkt nach dem Deal mit der Aspire Gruppe gesichert hat.

Die Marken der Aspire Gruppe

Das eSport Geschäft des Anbieters ist von der Übernahme nur peripher betroffen. Wesentlich ist, dass Esports Technologies im Bereich der Sportwetten und der Online Casinos in die Riege der wichtigsten Glücksspielanbieter vordringt. Zu den bekannten, erfolgreichen Aspire Marken gehören beispielsweise das Karamba Casino, das Hopa Casino, das Griffon Casino, BetTarget, Dansk777 und GenerationVIP. Die Gaming Plattformen sind in 15 Ländern verfügbar. Mit über 1,25 Millionen registrierten Spielern hat Esports Technologies ein hohes Kundenpotential übernommen. Für die Umsatzsteigerung sollen insbesondere die Synergie-Effekte zwischen den eSport Wetten, den normalen Sportwetten und den Online Casinos sorgen.

Start in Großbritannien und Expansion auch nach Deutschland

Die Vereinbarung der Betreiberdienste besagt, dass der Start in Großbritannien erfolgen wird. Das Angebot der Marken Karamba, Hopa und Griffon soll entsprechend ausgebaut werden. Im zweiten Schritt, der sicherlich nur wenige Wochen später erfolgt, will sich Esports Technologies auf die weiteren Tier-On-Märkte Deutschland und Dänemark konzentrieren. Mit den Aspire Lizenzen kann der Anbieter erstmals regulär und legal in den genannten Ländern auftreten.

Patent für neues Wettsystem als zusätzlicher Umsatztreiber

Nicht vergessen möchten wir abschließend, dass Esports Technologies vor wenigen Wochen ein Patent für ein neues Wettsystem eingereicht hat. Die Spieler können darauf wetten, wie sich Finanzinstrumente innerhalb eines bestimmten Zeitraumes entwickeln. Die Wetteinsätze werden in einen Pari-Mutuel Pool eingezahlt, in dem dann die Gewinnausschüttungen anhand vom gespielten Umsatz berechnet werden. Das neuartige Wettmodul eignet sich nicht nur für Finanzwetten, sondern kann für alle Märkte genutzt werden, die mit einem festen Preis und anschließenden Veränderungen starten.

One Reply to “Esports Technologies gibt Umsatzziel für 2022 bekannt”

Rainbow 6 Siege - Talon Esports vs. Team DWG KIA

[…] es sich bei Talon Esports und DWG um Lokalrivalen handelt, wird ein Sieg gegen sie für diese Bemühungen von entscheidender […]

Comments are closed.