Die 10 wertvollsten eSport Teams 2022

Natürlich geht’s um Sport. Natürlich geht’s um Prestige, Titel, Siege und Niederlagen. Das ist aber nicht alles. Der eSport ist zudem ein riesiger Wirtschaftsfaktor. Die eSport Clans sind wertvolle Unternehmen.

Forbes hat jetzt die 10 wertvollsten eSport Teams 2022 gekürt. Die Liste der Organisationen ist durchaus interessant, vor allem die Werteinschätzung. Die letzte Aufstellung hatte Forbes im Dezember 2022 veröffentlicht. Seither sind die Werte rasant nach oben geschossen.

Die 10 teuersten eSport Clans auf einen Blick

Folgend gibt’s die Aufstellung der derzeit wertvollsten eSport Vereinigungen auf einen Blick

Platz Team Wert Steigerung (zu 2020)
1. TSM 513 Mio. Euro 32 Prozent
2. 100 Thieves 437 Mio. Euro 142 Prozent
3. Team Liquid 418 Mio. Euro 42 Prozent
4. FaZe Clan 380 Mio. Euro 31 Prozent
5. Cloud 9 361 Mio. Euro 9 Prozent
6. G2 Esports 323 Mio. Euro 94 Prozent
7. Fnatic 247 Mio. Euro Keine Schätzung
8. Gen.G 237 Mio. Euro 35 Prozent
9. NRG 228 Mio. Euro 55 Prozent
10. T1 209 Mio. Euro 47 Prozent

So wurde das Ranking erstellt

Forbes Autor Brett Knight hat das Wertranking anhand unterschiedlicher Kriterien erstellt. Als Grundlage wurde die offiziellen Zahlen einbezogen. Dazu gehören die Preisgelder, die Übertragungszeiten in den Streams, die Sponsoren-Deals sowie die Einstufungen der Spieler.

Berufen wird sich zudem auf externe Analysen von eSport Experten. Knight hat zudem zahlreichen Gespräche mit den Inhabern der e-Sport Clans geführt. Richtig ist aber auch, dass einige Kernzahlen auf Schätzungen beruhen.

Insgesamt dürfen die Zahlen aber nah am realen Wert liegen, der bei einem eventuell Verkauf oder Anteilsübergang das Fundament bildet. Der Gesamtwert der Top-10 Teams liegt bei 3,33 Milliarden Euro und damit stolze 46 Prozent höher als noch im Dezember 2020. Selbst wenn es rechnerische Abweichungen gibt, belegen die Zahlen eindeutig den Boom in der eSport-Szene.

Einige Probleme weiterhin ungelöst

Der Verfasser der Forbes Analyse hat zur Veröffentlichung einen Rahmenkommentar abgegeben, in dem Brett Knight darlegt, dass die Industrie weiterhin zahlreiche, interne, ungelöste Probleme hat. Das Problem ist, dass die Teams teilweise Schwierigkeiten haben, regelmäßige Einnahmen zu generieren. Problematisch sei insbesondere die Teilhabe an den Verkäufen der In-Game Produkte sowie an den Übertragungsrechten.

Die Macht liegt hier in den Händen der Spiel-Inhaber, die ihre Teams und Profi-Spieler sehr unterschiedlich an den Umsätzen beteiligen. Die Top-Provider, genannt sei Riot Games, stellen den Teams und Profis lukrative Festverträge zur Verfügung.

Teams versuchen auf unterschiedlichen Wegen Geld zu verdienen

Wie die einzelnen eSport Teams zusätzliches Geld neben den Preisgeldern verdienen, ist recht unterschiedlich. Es hat sich gezeigt, dass die Clans komplett unterschiedliche Wege wählen, wobei sich keine Variante bisher als das „Heiligtum“ erwiesen hat. Als gängige Projekte werden zum Beispiel Trainings-Apps, Content-Produktionen und Abo-gestützte Belohnungsprogramme für Fans genutzt.

Andere Teams sind in Richtung Kryptowährung, Blockchain-Technologien und Non-Fungible Tokens (NFTs) unterwegs – ein Weg, der von vielen eSport Fans als kritisch gesehen wird.

Der Aufsteiger im Vergleich zum Dezember 2020 – 100 Thieves – will sich als Lifestyle Label am Markt einen Name machen, inklusive einer eigenen Fashion-Kollektion sowie einer eigenen Gaming-Hardware. Bisher sprechen die Zahlen für 100 Thieves.

One Reply to “Die 10 wertvollsten eSport Teams 2022”

Comments are closed.