Umut Gultekin – FIFA eSport Weltmeister vom RB Leipzig

Es ist unfassbar, ich habe so lange davon getraumt. Ich habe noch nie in meinem Leben Alkohol getrunken, aber vielleicht andert sich das heute Abend“.

Das Zitat sprach Umut „Umut“ Gültekin vom RB Leipzig in Kopenhagen in die Kameras. Der eSport Profi der Roten Bullen hatte sich gerade den WM-Titel der FIFA eSport Einzelkonkurrenz gesichert. Umut ist damit der zweite deutsche Weltmeister in Folge. 2019 hatte sich Mohammed „MoAuba“ Harkous als erster Deutscher überhaupt den Titel gesichert. 2020 und 2021 sind die eSport FIFA Weltmeisterschaften coronabedingt ausgefallen.

Souveräner Weg von Umut in Kopenhagen

Bereits in der Vorrunde hatte sich angedeutet, dass Umut den ganz großen Coup landen kann. Der 19jährige vom RB Leipzig hatte seine Staffel mit 10 Siegen und 4 Niederlagen souverän gewonnen. In den anschließenden K.O.-Begegnungen hat Umut die Nerven behalten. Besonders stark war der 4:1 Sieg im Halbfinale gegen EmreYilmaz aus Holland.

Das Finale war dann eine ganz enge Kiste. Die Entscheidung gegen den Argentinier nicolas99fc ist erst im Elfmeterschießen gefallen. Nachdem in der regulären Spielzeit und in der Verlängerung keine Tore gefallen sind, hat Umut Gültekin alle fünf Bälle vom Punkt versenkt. Sein argentinischer Gegner hat einen Elfer verschossen.

Finanziell hat sich der FIFA-Triumph für die jungen Profi vom RBLZ Gaming Team richtig gelohnt. Als Weltmeister hat Umut das stolze Preisgeld von 250.000 Dollar eingestrichen.

Die weiteren deutschen Spieler bei der WM

Der Sieg von Umut kann durchaus als kleine Überraschung gesehen werden. Vor wenigen Wochen noch hatte der Leipziger seinen deutschen Meistertitel an Dylan „DullenMike“ Neuhausen vom SC Freiburg verloren. Der Junge aus dem Breisgau war in Kopenhagen natürlich ebenfalls am Start. Nach einem dritten Platz in der Vorrunde, musste sich „DullenMike“ aber direkt im Achtelfinale gegen EmreYilmaz geschlagen geben und zwar recht heftig mit 1:8.

Koray „Kkoray“ Kücükgünar und Benedikt „BeneCR7“ Bauer (beide VfL Bochum) haben das deutsche Team bei der FIFA eSport WM vervollständigt. Für die beiden Jungs aus dem Revier war jedoch das Ende der Fahnenstange schon nach der Vorrunde erreicht. Kkoray ist nach fünf Siegen, vier Remis und vier Niederlagen hauchdünn (nur aufgrund der Tordifferenz) am Achtelfinal-Einzug vorbei geschlittert. BeneCR7 hat nach vier Siegen, vier Remis und sechs Niederlagen schlussendlich ein Punkt in seiner Gruppe gefehlt.

Die FIFA WM-Ergebnisse (ab dem Achtelfinale)

Folgend gibt’s die FIFA WM-Ergebnisse des Turniers in der dänischen Hauptstadt auf einen Blick und zwar ab der K.O.-Runde:

Achtelfinale

  • Stingray (Großbritannien) vs. tuga810 (Portugal) 2:3
  • Obrun2002 (Italien) vs. Chris (Großbritannien) 3:0
  • Nicolas99fc (Argentinien) vs. Lamps (USA) 3:2
  • Manuel (Niederlande) vs. JRA (Spanien) 5:2
  • Paulo Neto (Brasilien) vs. LPeixoto (Frankreich) 7:2
  • EmreYilmaz (Niederlande) vs. DullenMike (Deutschland) 8:1
  • Umut (Deutschland) vs. Young (Brasilien) 4:1
  • Matias (Argentinien) vs. StefanoPinna (Belgien) 5:4

Viertelfinale

  • tuga810 (Portugal) vs. Obrun2002 (Italien) 1:2
  • Nicolas99fc (Argentinien) vs. Manuel (Niederlande) 3:2
  • Paulo Neto (Brasilien) vs. EmreYilmaz (Niederlande) 3:5
  • Umut (Deutschland) vs. Matias (Argentinien) 4:1

Halbfinale

  • Obrun2002 (Italien) vs. Nicolas99fc (Argentinien) 2:3
  • EmreYilmaz (Niederlande) vs. Umut (Deutschland) 1:4

Finale

  • Nicolas99fc (Argentinien) vs. Umut (Deutschland) 4:5

So geht’s für die FIFA Profis weiter

Der FIFA World Cup der Einzelspieler war der Anfang einer Turnierserie in Kopenhagen. Zwischen dem 20. Juli und dem 23. Juli geht’s mit der FIFA Club-Weltmeisterschaft weiter, unter anderem mit dem 1. FC Köln. Zwischen dem 27. und dem 30. Juli wird dann der FIFA Nations Cup für die Nationalteams ausgetragen.

Leave a comment